Der Neoliberalismus in der Diskussion

Wir laden ein:

Donnerstag, 22.9., 19 Uhr, Eine-Welt-Zentrum im Bürgerpavillon, Heimstättenstr. 24, FFB
Auf Gedeih und Verderb alternativlos? Der NEOLIBERALISMUS

Vortrag von Ulrich Seibert, mit Video und Diskussion.
black-rock-chefSeit den Tagen von Kanzler Gerhard Schröder wird uns eingeredet, dass die von ihm eingeschlagene Richtung, nämlich die Richtung in das Wirtschaftssystem des Neoliberalismus, für Deutschland alternativlos wäre.
Ulrich Seibert, Diplom-Kaufmann und freier Autor, zeigt auf, was Neoliberalismus eigentlich ist, woher er kommt, welche Konsequenzen sich daraus für jeden Einzelnen von uns ergeben und … wem er nützt. Am Ende des Vortrages wird sich jeder selbst beantworten können, ob der Neoliberalismus wirklich so alternativlos ist …
Veranstalter: Sozialforum Amper und Bündnis FFB im Wandel
Eintritt frei.

Sa, 24.9., 15 Uhr, Forum31, Heimstättenstr. 31, FFB
NEOLIBERALISMUS und Demokratie. Diskussion.

Veranstalter: Polit-Café des Sozialforums
Eintritt frei.

Advertisements
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Großdemo in München 17.9.16

ceta-ttip

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Monsanto-Tribunal im Oktober

Zur Webseite Bild anklicken:

monsanto

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Demokratische und undemokratische Aktivitäten in FFB
Freitag, 22.7., 19 Uhr, im Eine-Welt-Zentrum (Bürgerpavillon), Heimstättenstr. 24

Informationsaustausch über Aktionen des Bündnis FFB TTIP-frei, über das bayer. Volksbegehren gegen CETA, die europäische Bürgerbewegung DiEM25, über die Stadt-Initiative für ein Konzept Integration+Teilhabe und die Zukunft des Lichtspielhauses, über Freifunk und Open Source in FFB, über das neue Brucker Lieferportal für den Einzelhandel, über das geplante Forum Armut, über Gemeingüter­wan­de­rungen und unsere Medienaus­leihe, über das Projekt BildungsFrei­Raum FFB, über „Projekt-Jobs“ für Geflüchtete des Landratsamtes, über ein mögliches Zukunftsprogramm für unsere Stadt und eine kritische Info­-Webseite, über einen Direktkandidaten unseres Wahlkreises zur Bundestagswahl … und Infos über Undemokratisches in und außerhalb der Stadtverwaltung. – Eintritt frei.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Großdemo in München

16.7., 14 Uhr, Münchner Freiheit
Großdemo München: Bayern stoppt CETA – Demokratie erhalten!
Kundgebung
Bündnis STOP TTIP München. Kundgebung an der Münchner Freiheit mit prominenten RednerInnen und Kulturprogramm. Mit Unterschriftensammlung zum bayer. Volksbegehren.

Vorläufige Liste der RednerInnen (Änderungen möglich):
• Susanne Socher (Mehr Demokratie)
• Maria Noichl (SPD)
• Roland Groß (ver.di)
• Klaus Buchner (ÖDP)
• Gertraud Gafus (Arbeitsgemeinschaft Bäuerliche Landwirtschaft, AbL)
• Julia Reda (PIRATEN)
• Heinz Neff (Katholische Arbeitnehmer-Bewegung, KAB)
• Klaus Ernst (die LINKE)
• Christian Hierneis (BUND Naturschutz)
• Christian Schwarzenberger (attac)
• Lydia Dietrich (Bündnis 90/Die Grünen)
Für Rückfragen: Paul Kleiser, paul.kleiser@mnet-mail.de, 089-448 68 49. Christian Hierneis, hierneis@gmx.de, 0178-537 20 48. http://www.stop-ttip-muenchen.de. http://www.facebook.com/StopTTIPMuenchen
Veranstalter: Bündnis STOP TTIP

Mi, 13.7., ab 11:00 Uhr
Start des „Volksbegehrens gegen CETA“ am Marienhof/Ecke Dienerstraße, Marienplatz, München

Do, 14.7., 19 Uhr, Eine-Welt-Zentrum im Bürgerpavillon, Heimstättenstr. 24, FFB – Filmabend des Vereins Eine-Welt-Zentrum FFB:
WER RETTET WEN? – Die Krise als Geschäftsmodell auf Kosten von Demokratie und sozialer Sicherheit

Eine internationale Dokumentation – 104 Minuten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Infoabend und Feierabendwanderung

Gemeingüter – Feierabendwanderung

Freitag, 1. Juli – Start um 19 Uhr, am Eine-Welt-Zentrum (Bürgerpavillon), Heimstättenstr. 24, Fürstenfeldbruck

Referent: Alfred Pichler, KAB – Kath. Arbeitnehmerbewegung/Kreisvorstand

MalsDie Kath. Arbeitnehmerbewegung setzt sich seit vielen Jahren für nachhaltiges wirtschaft­liches Handeln ein, damit nachfolgende Generationen ein intaktes, zukunftsfähiges, ökologisches, soziales und ökonomisches System vorfinden.
Unser Streben nach Verteilungsge-rechtigkeit wird inspiriert von der Sozialpflichtig­keit des Eigentums und dem Vorrang der menschlichen Tätigkeit vor dem Kapital.
Unsere Ziele für Wirtschaftsprozesse sind die Stärkung der regionalen Subsidiarität und Resilienz. Dazu sehen wir im staatlichen Schutz und der Förderung von Gemeingütern eine wichtige Komponente.
Gemeingüter/Commons wurden im Zuge von kapitalistischen Wirtschaftsinteressen oft schlecht geredet, um sie besser privatisieren zu können. Dies hat selbst in den EU-Verträgen ihren Niederschlag gefunden. Sog. Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA bedeuten eine weitere Privatisierungswelle für unsere wenigen noch verbliebenen Commons. Moderne Forschungsergebnisse haben aber die positiven Möglichkeiten der Allmenden aufgezeigt. Es gilt, sie zu schützen und als lebenswert zu erhalten.
Wir wollen uns deshalb auf den Weg machen und unsere Gemeingüter/Commons entdecken und darüber nachdenken.
Dazu starten wir vom EWZ in FFB aus zu einer Feierabendwanderung am westlichen Rand von FFB. Durch den Rothschwaiger Forst geht es über das Kieswerk und den Waldfriedhof zurück zum Ausgangspunkt.
Wald, Felder, Wasser, Luft, Bodenschätze, kommunale Versorgung werden unsere Berührungspunkte mit unterschiedlichen Gemeingütern darstellen.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Solidarität mit den Menschen in Griechenland

Bündnis-Treffen Fürstenfeldbruck im Wandel:
veranstaltet vom Sozialforum Amper

voraussichtlich am
Do, 2. Juni, 19.00 Uhr, Eine-Welt-Zentrum
im Bürgerpavillon, Heimstättenstr. 24, FFB

Diesmal stellt sich das Sozialforum Amper vor mit seiner Aktion:

GriechenlandhilfeSolidarität mit den Menschen in Griechenland

Sammlung von Medikamenten
und in Kliniken benötigten
medizinischen Gegenständen

Zwei Vertreter der Griechenlandhilfe Salzburg, an die wir die von uns in FFB und Umgebung gesammelten Medikamente übergeben, informieren mit einer Bilder-Präsentation über ihre Organisation „Griechenlandhilfe Salzburg“, ihre Arbeit und die Transporte in griechische Krankenhäuser. Eine knappe Woche später findet die nächste Lieferung von Salzburg nach Griechenland statt, wo die Medikamente an Kliniken übergeben werden.
Nutzen Sie diese Gelegenheit, nicht gebrauchte und nicht abgelaufene Medikamente (sechs Monate) abzugeben.
Informationen über die „Griechenlandhilfe Salzburg“ im Internet: www.griechenlandhilfe.at
Auf YouTube: https://youtu.be/AIgw2RgemlI und https://www.youtube.com/channel/UCt0FDqvFrB7ivEzq9bKtA9w
Veranstalter: Bündnis FFB im Wandel und Sozialforum Amper

Der Veranstaltungsbericht der SZ-FFB: www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/fuerstenfeldbruck-hilfe-fuer-griechenland-1.3024775
Der Veranstaltungsbericht des Brucker Tagblatts:
www.merkur.de/lokales/fuerstenfeldbruck/fuerstenfeldbruck/medikamente-griechenland-6475526.html

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen